Ping-Pong – typisch Tischtennis!

Längster Ballwechsel im Guinnessbuch: 8h 30 Min 6 Sek! Tischtennis spielten früher nur reiche Leute. Heute gehört die schnellste Ballsportart der Welt zu einer der beliebtesten. Und so findet man die grünen Tische fast überall: in Parks, im Keller, im Schulhof oder Schwimmbad. Lustige Variante bei Familienfeiern, in Jugendherbergen oder Skilager: der Rundlauf. Nur 2,7 Gramm wiegt der weiße Miniball, also nichts für starken Wind.

Tennis + Regen = Indoor-Tennis = Tischtennis

Vor rund 130 Jahren kamen die Menschen in England auf die Idee, Tennis ins Trockene zu verlegen. Aus Tennis wurde „Raum-Tennis“ mit Esstischen als Spielfläche. Geschlagen wurde anfangs mit Brettern, Büchern oder Pfannen. 1890 erfand James Gibb den Mini-Kunststoffball. Der deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) gründete sich 1925 und schnell wurden nationale wie internationale Wettkämpfe ausgetragen. Obwohl der Deutsche Timo Boll 2002 auf Platz 1 der Weltrangliste stand, werden die Wettkämpfe von chinesischen Spielerinnen und Spielern dominiert. Neben dem Einzel wird auch im Tischtennis Doppel gespielt. Tischtennis ist schnell, da sind Konzentration und Reaktionsvermögen gefragt. Rekord in Sachen Schnelligkeit stellten 1986 zwei Briten auf: 170 Mal ging der Ball in der Minute übers Netz. Aufgrund einer Ballgeschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern waren Schmetterbälle früher sogar verboten.

Offensiv Fehler provozieren

Gewinnpunkte kann man auf unterschiedliche Art erkämpfen und natürlich kann man ganz defensiv auf Fehler des Gegners warten. Gespielt wird allerdings meist offensiv, d.h. durch bewusste Auswahl der Schlagtechnik werden die Bälle übers Netz gedonnert. Das Los entscheidet, wer mit dem Aufschlag beginnt. Nach jedem Punkt wird der Aufschlag gewechselt. Ball im Aus oder im Netz bedeutet Punkt für den Gegner. Wer zuerst 11 Punkte erreicht, hat einen Satz gewonnen. Bei 10:10 gewinnt derjenige, der zuerst zwei Punkte mehr hat. Das kann im schlimmsten Fall tatsächlich Stunden dauern. Über 160 Stunden dauerte das längste Einzel-Match!

Kinder starten mit Wand-Pong und Tischtennis-Baseball

Wie bei allen Ballsportarten ist Ballgefühl das A und O. Vor dem Erlernen der ersten Schlagtechniken stehen bei Kindern einfache Ballübungen mit Schläger und einfache Rückschlagsituationen ohne Tisch auf dem Programm. Dafür gibt es jede Menge lustiger Spiele, wie z.B. Wand-Pong oder Tischtennis-Baseball. Beim Wand-Pong versuchen die Spieler abwechselnd den Ball gegen eine vorher eingegrenzte Spielfläche an der Wand zu spielen, warten, bis der Ball einmal aufgesprungen ist und schlagen dann erneut gegen die Wand. Beim Tischtennis-Baseball wirft ein Kind einem anderen einen Tischtennisball zu und dieses muss versuchen, den Ball mit seinem Schläger wegzuschlagen. Und so geht’s Schlag für Schlag ran an den richtigen Tisch.

Tipp für Familien in Mehrfamilienhäusern während der Ausgangsbeschränkung

Mit Nachbarn gemeinsam eine Tischtennisplatte anschaffen und den Wäschekeller nach Absprache mit allen Bewohnern kurzzeitig umfunktionieren. Aber bitte während der Corona-Situation weiterhin darauf achten, nur mit der eigenen Familie zu spielen!

The following two tabs change content below.
    Gabriele Gorny

    Gabriele Gorny

    Gabriele Gorny

    Neueste Artikel von Gabriele Gorny (alle ansehen)

    Neueste Artikel von gorny@frankenkids.de (alle ansehen)