Wenn Sport noch keine Gewohnheit ist  – jetzt ist Zeit für Neues im Alltag!

Die Zeit des Winterschlafs ist vorbei, der Stoffwechsel darf wieder auf Touren kommen und sich auf die nächste Jahreszeit einstellen – der Frühling steht vor der Tür! Auch wenn die Corona-Pandemie unseren Alltag völlig auf den Kopf stellt, die Lust auf Bewegung kommt dank dem Sonnenschein trotzdem. Folgen Sie dem hormonellen Reiz und beginnen Sie mit kleinen, erreichbaren Zielen – am besten bei Sportarten, die ohne viel Aufwand direkt vor der Haustür beginnen, keine große Vorbereitung erfordern und die einem Spaß machen. Fahrradfahren, Walken, zügige Spaziergänge, Joggen oder Inline-Skating. Beginnen Sie mit kleinen Einheiten um Ihre Kondition aufzubauen – zwei Mal wöchentlich 30 bis 45 Minuten. Verausgaben Sie sich nicht. Wenn Sie subjektiv das Gefühl haben, sich zu unterfordern, nicht aus der Puste zu sein, dann ist die Trainingsintensität genau richtig. In Schwung kommen kann jeder, in der persönlich richtigen Dosierung.  

Nur 10 Minuten

Keine Motivation? So klappt es doch: Sportsachen, Regenjacken, was immer Sie für die Bewegung brauchen, in Sichtweite griffbereit positionieren. Der Anblick ist eine ständige Erinnerung an Ihre guten Vorsätze. Wenn der innere Schweinehund doch gewinnt und gar keine Lust hat, raus zu gehen – dann gehen Sie für 10 Minuten trotzdem. Das klingt nicht so schrecklich, das ist zu schaffen. Wenn man dann erst einmal draußen läuft, ist es doch ganz schön… Und wieder haben wir uns bewegt!

Gesunde, schlaue Kinder

Wünschen sich alle Eltern, oder? Geht ganz einfach mit viel Bewegung. Dann können Kinder ihre Muskeln bilden, werden fit statt übergewichtig und sind seltener krank. Beim Klettern, Rennen und Toben werden Körper und Geist gefordert: Es bilden sich neue Verbindungen im Gehirn. Bewegung ist gut für die Konzentration und macht Kinder ausgeglichen und glücklich. Übrigens: Gehört Bewegung ganz selbstverständlich zum Alltag dazu, muss man sich gar nicht mehr extra motivieren und aufraffen. Das gilt für die Kleinen – und für die Erwachsenen! Also Vorbild sein für die Kinder und sich selbst auch Gutes tun. Bewegung hilft gegen Übergewicht, Bluthochdruck und soll sogar das Risiko von Krebserkrankungen und Demenz verringern.

The following two tabs change content below.
    Rosalie Schönauer

    Rosalie Schönauer

    Rosalie Schönauer

    Neueste Artikel von Rosalie Schönauer (alle ansehen)

    Neueste Artikel von schoenauer@frankenkids.de (alle ansehen)