Straßenmalkreide selber machen

Du brauchst:

  • Modelliergips (gibt es im Baumarkt oder jetzt, in Zeiten von Corona online zu bestellen)
  • Wasser
  • Farben (Lebensmittelfarbe, Fingerfarbe o.ä.; die Farben müssen auf alle Fälle wasserlöslich und umweltverträglich sein)
  • Klopapierrollen
  • Papier
  • Klebeband

Und so funktioniert es:

Als erstes musst du dir Gießformen basteln: Papier um die Klopapierrolle wickeln, einen Rand überstehen lassen und daraus einen Boden knicken. Alles mit Klebeband fixieren, damit es auch dicht ist. Dann kannst du die Klopapierrolle entfernen und schon hast du deine Gießform. Nun Wasser und Gips mischen (ca. eine halbe Tasse Wasser mit 3 EL Gips), diese Masse glattrühren und nach Belieben Lebensmittelfarbe hinzugeben. Die fertige Masse in die Gießformen füllen und dann muss man etwas Geduld mitbringen. Die nun noch flüssige Kreide muss ca. 24-36 Stunden gut austrocknen. Es empfiehlt sich die Gießformen in Tassen zu stellen, damit sie nicht umfallen können.

Tipp: Mach mit bei der Aktion „Regenbogen gegen Corona“: Kinder sind aufgefordert, einen Regenbogen zu gestalten und diesen sichtbar anzubringen (Fenster/Tür). Andere Kinder können beim Spazierengehen diese suchen und zählen. Somit wissen sie, dass ganz viele Kinder auch zu Hause bleiben müssen. Mit eurer Kreide könnt ihr einen ganz tollen Regenbogen auf das Hofpflaster oder in die Einfahrt malen und damit ein Zeichen gegen Corona setzen.

Freundschaftsarmbänder herstellen

Wer Bastelperlen zu Hause hat, kann damit wunderschöne Armkettchen anfertigen. Aber auch mit ganz wenigen Mitteln, kann man ein tolles Freundschaftsarmband selbst flechten:
Du brauchst nur Wolle und ein Stück Karton.

Schneide aus einem Pappkarton einen runden Kreis aus. Diesen teilst du in acht gleichmäßige Stücke (ähnlich wie bei einem Kuchen). Diese acht Linien schneidest du nun jeweils ca. bis zur Hälfte des Radius ein. In die Mitte des Kreises stichst du ein kleines Loch. Nimm nun sieben Wollfäden (jeweils ca. 50 cm lang) und ziehe diese durch das kleine Loch in der Mitte. Die Wollfäden verknotest du dann miteinander und schon beginnt das Flechtwerk:
Klemme einen Faden in jeweils einen der Schlitze, so dass ein Schlitz am Ende frei bleibt. Der offene Schlitz zeigt nach unten. Nun musst du, ausgehend vom freien Schlitz, den dritten Faden im Uhrzeigersinn nach unten in den freien Schlitz ziehen. Drehe dein Werk so, dass nun wieder der freie Schlitz unten liegt. Nun wiederholt sich der Flechtvorgang.
Nach etwas Geduld hat dein Armband die richtige Länge, so dass du es von der Pappscheibe ziehen kannst. Verknote das offene Ende und schneide sechs der sieben Fäden kurz ab. Die zwei verbleibenden langen Fäden verknotest du locker miteinander. Am Handgelenk kannst du diese dann fest verschließen.

Tipp: Das ist auch ein tolles Geschenk für deine Kindergarten- und Schulfreunde. Wenn du mit Mama und Papa spazieren gehst, kannst du es einfach, zusammen mit ein paar lieben Zeilen, in den Briefkasten deiner besten Freundinnen werfen. Dies ist ein Zeichen, dass du an sie denkst und durch das Tragen des Armbandes fühlt ihr euch verbunden – auch wenn ihr euch zurzeit wegen Corona nicht persönlich treffen könnt.

Barfußpfad selbst aufbauen


Schon die ganz Kleinen lieben es barfuß zu laufen. Ein Barfußpfad weckt besondere Sinneseindrücke und kann zu Entspannung beitragen. Zudem fördert es auch die Bewegungskompetenz von Kindern und es macht vor allem Spaß.

Im Wohnzimmer: Selbst im Haus kann man einen Barfußpfad errichten: Mit Nudeln, Knöpfen, Kissen, Spülschwämmen, Krepppapier, Watte, Federn und vielen anderen Dingen lässt sich ein geeigneter Barfuß-Teppich aufbauen.
Wenn es draußen wärmer wird, kann man diese Aktivität natürlich nach draußen verlagern: Sand, Steine, Moos, Rindenmulch, Pellets, Gras und dergleichen bieten einen passenden Belag.

Gönnt euch und den Kids einen spannenden Gang durch den Barfußpfad, wer errät wohl am Meisten Untergrundmaterialien?

Kresse-Eier anbauen

Ab sofort hebt ihr alte Eierschalen auf, denn damit kann man prima Kresse-Eier anlegen. Einfach die sauberen Eierschalen mit Watte oder Küchenpapier füllen, Kressesamen draufstreuen und täglich feucht halten. In einigen Tagen freut ihr euch dann über die hübschen grünhaarigen Eier – und auf’s Butterbrot schmeckt die Kresse einfach herrlich.

Tipp: Die Eierschalen noch mit netten Gesichtern verzieren und schon habt ihr eine witzige Frühlingsdeko.

Wellness- Einheit

Warum sollen nur Mamas auf ihre Schönheit achten? Auch die kleinen Mädels lieben es, ihre Finger- und Fußnägelchen lackiert zu bekommen und sich das Gesicht schminken zu lassen. Ein bisschen Glitzer ins Gesicht oder ein Glitzertattoo auf die Haut und schon fühlt man sich wie eine kleine Prinzessin.
Beauty und Schönheit ist nur was für Mädels? – Von wegen: auch Jungs lassen sich gerne als gefährliche Tiger, mutige Cowboys oder coole Ninjagos schminken oder mit Tattoos verschönern.

Zaubersand herstellen

Du brauchst:

  • Öl
  • Mehl
  • evtl. Lebensmittelfarbe

Aus nur zwei Zutaten kannst du deinen eigenen Zaubersand herstellen. Hierfür benötigst du lediglich Öl und Mehl im Verhältnis 1:8., also z.B. 1 Kaffeetasse Öl und 8 Kaffeetassen Mehl vermengen. Du musst die Zutaten so lange durchkneten bis sich die beiden Zutaten gleichmäßig vermischt haben. Mit ein wenig Lebensmittelfarbe wird der Sand schön farbenfroh. Fehlen nur noch ein paar Förmchen und schon geht’s los- wer baut die größte Sandburg im Wohnzimmer?

The following two tabs change content below.
    Christine Wolf

    Christine Wolf

    Christine Wolf

    Neueste Artikel von Christine Wolf (alle ansehen)

    Neueste Artikel von wolf@frankenkids.de (alle ansehen)