Hilfe, der Zahn ist kaputt!

Bei angeschlagenen oder ausgebrochenen Zähne ist schnelle Hilfe nötig, dann kann man Zähne noch retten.

Meist passiert es beim Sport, auf dem Schulhof oder in der Freizeit – und am häufigsten erwischt es die oberen Schneidezähne. Bis zum 16. Geburtstag erlebt jedes zweite Kind einen Zahnunfall, bei dem ein Stück Zahn abbricht oder ein Zahn ganz ausgeschlagen wird. In vielen Fällen können Zahnärzte Bruchstücke wieder ankleben oder sogar ausgeschlagene Zähne wieder einsetzen.

Zähne retten – so verhaltet ihr euch richtig

  • Zahn oder abgebrochenes Stück einsammeln. WCHTIG: Den Zahn keinesfalls an der Zahnwurzel berühren sondern nur oben an der Krone (Beißfläche).
  • Den Zahn nicht saubermachen, sondern direkt einpacken. Wenn es zuhause passiert, könnt ihr den Zahn in H-Milch einlegen oder in Frischhaltefolie oder einen Gefrierbeutel einpacken. Für unterwegs gibt es Zahnrettungsboxen mit einer speziellen Nährlösung (bei Apotheken oder Zahnarztpraxen).
  • SOFORT Kind und Zahn in die Praxis oder Zahnklinik bringen. Ausgeschlagene Zähne überleben nur kurze Zeit.
  • Wenn der Zahn noch im Kiefer sitzt, aber gelockert oder verschoben ist, unbedingt den Zahn in Ruhe lassen, nicht bewegen! Bei Blutungen ganz vorsichtig auf ein Taschentuch beißen und von außen kühlen.

Am Wochenende findet ihr hier den zahnärztlichen Notdienst in der Region Nürnberg-Fürth-Erlangen:

notdienst-zahn.de

Bildnachweis: iStock.com/Lacheev

Ähnliche Beiträge

Der entspannte Weg zur ersten Freundschaft mit Obst und Gemüse: Baby Freche Freunde

Ein wunderbarer Start in das Abenteuer Beikost

Immer wieder Frühstück

Es ist 06:15 Uhr. Wir sitzen am Frühstückstisch. Es ist mal wieder Montag und...

Town & Country Haus

Diese individuellen Häuser können sich auch Familien leisten!

Ähnliche Beiträge

Der entspannte Weg zur ersten Freundschaft mit Obst und Gemüse: Baby Freche Freunde

Ein wunderbarer Start in das Abenteuer Beikost

Letzten Beiträge