Gesund ernähren mit wenig Geld

In vielen Familien ist das Geld knapp. So spart ihr beim Einkaufen und ernährt euch trotzdem gesund.

Fertiggerichte, Lieferdienst oder die schnellen Snacks unterwegs bringen zu viel Salz, Fett oder Zucker und sind auf Dauer ganz schön teuer. Wer selbst kocht, lebt gesünder und spart eine Menge Geld. Mit Planung und Vorkochen für die ganze Woche steht auch im Alltag schnell ein fertiges Essen auf dem Tisch. Klingt spießig – ist aber der neueste Trend und heißt „Meal Prep“! Dabei werden gesunde Gerichte am Wochenende vorgekocht und im Kühlschrank aufbewahrt oder eingefroren. Durch die Wochenplanung kauft man überlegter ein, nutzt Sonderangebote und wirft weniger Lebensmittel weg.

Übrigens gibt es viele preiswerte Power-Lebensmittel,
die reichlich Vitamine und Mineralstoffe mitbringen, zum Beispiel Haferflocken, Kartoffeln, Zwiebeln, Tomaten, Möhren, Bohnen, Linsen oder Äpfel. Sogenannte „Superfoods“ wie Quinoa oder Süßkartoffel müssen nicht sein.

Unsere Belohnung für gesundes Essen:
nach einigen Wochen fühlt man sich deutlich fitter als vorher. Ausprobieren und Dranbleiben lohnt sich!

5x gesund mit wenig Geld

  • Selber kochen
  • Wochenplan
  • Vorkochen und Einfrieren
  • Sonderangebote nutzen
  • regionale Lebensmittel-Power

Weiterlesen: So einfach geht gesunde Ernährung

 

Bildnachweis: iStock.com/StephanieFrey

Ähnliche Beiträge

Gefühlsstarke Kinder – von allem ein bisschen mehr

Gefühlsstark zu sein ist ein angeborenes Persönlichkeitsmerkmal, das ein Leben lang erhalten bleibt.

Die besten Aufräum-Tipps gegen Familienchaos

Aufräumen und Ausmisten tun dem Familienalltag gut. Der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall.

Die Magie der Bücher

Bücher eröffnen Kindern neue, spannende Welten, die sie mit ihrer Fantasie erobern.

Ähnliche Beiträge

Unser Kind kommt in die Schule!

Der Einschulungs-Check: Was sollten Kinder bis zum Schulstart können?

Letzten Beiträge