Bitte warten

Morgen ist unser YES DAY

Am „Yes Day“ alle Regeln über Bord zu werfen und als Familie unvergessliche Erinnerungen schaffen!

In unserer heutigen schnelllebigen Welt scheinen die Anforderungen des Alltags oft unsere Zeit restlos in Anspruch zu nehmen. Zwischen Arbeitsverpflichtungen, Schul- und Haushaltsaufgaben kann es schwierig sein, Momente für echte Familienabenteuer und Marmeladenglasmomente zu finden. Genau hier kommt der „Yes Day“ ins Spiel – ein Konzept, das in der gleichnamigen Komödie und dem dazugehörigen Kinderbuch vorgestellt wurde.

Was ist ein YES DAY?

Der „Yes Day“ ist mehr als nur ein gewöhnlicher Tag im Kalender. Dieser ermutigt Familien dazu, einen Tag lang alle Regeln über Bord zu werfen und gemeinsam unvergessliche Erinnerungen zu schaffen. Die Idee ist einfach und doch kraftvoll: Die Eltern stimmen zu, an einem speziellen Tag alle Vorschläge ihrer Sprösslinge zu akzeptieren, solange sich diese innerhalb festgelegter Regeln bewegen. Dadurch entstehen lustige und chaotische Situationen, bei denen die Familie gemeinsam einzigartige Marmeladenglasmomente erlebt.

An diesem besonderen Tag ist alles möglich – von Ausflügen zu den Lieblingsorten bis hin zu verrückten Aktivitäten und kulinarischen Experimenten, die normalerweise nicht zum Familienalltag gehören. Die Essenz von Yes Day besteht darin, den Kindern Raum zu geben, ihre Wünsche zu äußern und aktiv in der Gestaltung des Tages mitzuwirken.

Es gibt den Kindern das Gefühl von Freiheit und Autonomie, was sie sonst nie haben, und auch die Eltern fühlen sich dadurch viel befreiter. Dies führt nicht nur zu einer Fülle von wertvollen Erinnerungen, sondern stärkt die Kommunikation, das Vertrauen und die Verbindung zwischen Eltern und Kindern.

Foto: iStock/Jovanmandic

Von Überforderung zu unvergesslichen Erlebnissen

In der Theorie klingt alles nahezu perfekt. Doch wie sieht so ein Yes Day in der Umsetzung aus?
Wir haben unseren Jungs bereits zweimal die Gelegenheit gegeben, ihre Wünsche für einen Yes Day zu äußern und aktiv mitzugestalten. In beiden Fällen hatten sie zwei Wochen Zeit, um sich einen Schlachtplan zu überlegen.
Beim ersten Mal waren sie allerdings ziemlich überfordert und wussten nicht, wo sie anfangen sollen. Letztendlich konnten sie keine einzige Idee vorbringen, was uns Eltern veranlasste, die Planung selbst in die Hand zu nehmen. Beim zweiten Anlauf zeigten sie mehr Mut, und das Ergebnis war ein wahrlich wunderbarer gemeinsamer Yes Day mit zahlreichen Adrenalin- und Lachmomenten.
Der Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück in der Stadt und setzte sich mit Abenteuern im Kletterpark sowie einem Kinobesuch fort. Als krönender Abschluss gab es eine leckere Pizza von unserem Lieblingsitaliener. Jeder Moment des Tages wurde gebührend zelebriert.

Foto: Pixabay/Silvia

Regeln

Ganz ohne Regeln geht es auch beim „Yes Day“ nicht: Die Kinder sollten sich diesen zunächst verdienen, indem sie ihre Pflichten und Hausaufgaben erledigen. Es dürfen keine gefährlichen oder illegalen Aktivitäten verlangt werden. Jedes Kind erhält ein festgelegtes Budget und darf die Aktivitäten nur innerhalb eines bestimmten Radius planen.
Die wichtigste Regel ist allerdings: Die gesamte Familie muss den größten Spaß haben, den sie jemals hatte.

Unsere Tipps

Überprüft besser vorab die Öffnungs- und Spielzeiten sowie Entfernungen zwischen den einzelnen Stationen. Denkt daran, Wechselkleidung einzupacken – schließlich wird für das Kino eine andere Garderobe benötigt als für den Kletterpark. Vergesst nicht, ausreichend Snacks und Getränke mitzunehmen.

Vorschläge für einen YES DAY

Besuch im Wildpark, Entspannung in der Therme, ein aufregendes Geocaching-Abenteuer, Ausflug in einen Escape-Room, Lasertag, Wanderung durch eine malerische Klamm, Süßigkeiten bis zum Abwinken, eine ausgelassene Kissenschlacht und vieles mehr.

Unser Fazit

Der „Yes Day“ ermutigt Eltern, sich zu entspannen, Spaß zu haben und ihren Kindern zu vertrauen. Er verdeutlicht zudem, wie wichtig es ist, gemeinsame Zeit als Familie zu verbringen und eine positive Beziehung aufzubauen. Wir haben eine großartige Zeit genossen und werden den Yes Day bald wiederholen.

Olga Diesendorf

 

Beitragsbild: iStock.com/shironosov

Ähnliche Beiträge

frankenkids Stellenmarkt

Du suchst eine neue Herausforderung in der Metropolregion Nürnberg! Finde deinen neuen Traumjob im frankenkids Stellenportal!

Kinder & Geld: Wie gelingt Finanzbildung?

In einer sich ständig verändernden Welt sollten jedoch alle Kinder den Umgang mit Geld lernen.

Frühling! Frisch genießen!

Nasch‘ doch mal im Frühling! Junges Gemüse, Beeren und frische Kräuter sind voller gesunder Nährstoffe!

Ähnliche Beiträge

Wie du deinem Kind hilfst mit Veränderungen umzugehen

Veränderungen sind anstrengend. Wie man damit möglichst gut klar kommt, müssen Kinder erst lernen.

Letzten Beiträge

Newsletter


Jetzt anmelden und jeden Monat exklusive Tipps und Rabatte erhalten!

HIER ANMELDEN

Dies schließt sich in 0Sekunden