Bitte warten

Noch fitter im Büro

Warum Durst schlecht fürs Gehirn ist und wie ihr im Büro weniger Rückenschmerzen habt.

Fitter im Büro – Am Arbeitsplatz verbringt ihr viele Stunden pro Woche. Wie geht es euch dabei? Manchmal genügen schon kleine Veränderungen, damit ihr euch viel besser fühlt.

 

Alles tut mir weh.

 

Nackenverspannungen und Rückenschmerzen sind klassische Bürokrankheiten. Denn der menschliche Körper ist nicht fürs Sitzen gemacht. Da hilft nur Aufstehen! Perfekt wäre ein höhenverstellbarer Tisch, an dem ihr auch im Stehen arbeiten könnt. Ansonsten kann man beim Telefonieren und bei Besprechungen stehen und möglichst zum Drucker, dem Papierkorb oder in die Kaffeeküche laufen. Einfache Bewegungen wie Strecken, Kopf- und Schulterkreisen lockern zwischendurch. Wie wäre es mit einer Fitness- / Yoga- / Bewegungspause im Team?

 

Schockierende Schrittzähler

 

10.000 Schritte braucht euer Körper, um gesund zu bleiben. Täglich! Bei Schreibtischtätern kann der Zähler schon bei schlappen 2.000 Schritten stehen bleiben. Und so fühlt man sich dann auch. Nutzt den Weg zur Arbeit und radelt oder lauft wenigstens einen Teil der Strecke. Die frische Luft regt gleich den Kreislauf an und macht euch richtig wach.

 

Power für Körper & Geist

 

Das Gehirn besteht zu 80 % aus Wasser, deshalb lässt die Konzentration bei Flüssigkeitsmangel schnell nach. Die Wasserflasche oder Teekanne auf dem Schreibtisch erinnert ans Trinken. Selbstgekochtes in der Box liefert mittags wichtige Nährstoffe und Vitamine. „Schnitzelkoma“ am Nachmittag muss nicht sein. In vielen Firmen gibt es auch Salatbuffet für ein gesundes Mittagessen. Braucht ihr zwischendurch Nervenstärkung oder Frustbekämpfung, sind Nüsse oder Vollkornkekse viel besser für euch als der Griff in die berüchtigte Naschschublade.

 

Weiterlesen: Fit und gesund im Büro

 

 

 

Bildnachweis: iStock.com/fizkes

VORHERIGER ARTIKEL
NÄCHSTER ARTIKEL

Ähnliche Beiträge

Alles gut markiert!

Einfach alle Sachen mit einem Namen und/oder einer Telefonnummer versehen.

Notfalltipps für schlaflose Eltern

Die meisten Ursachen von unruhigem Babyschlaf können Eltern beeinflussen.

Spielend Schulstoff lernen

Eltern sollten eine kinder- und spielfreundliche Umgebung schaffen und sich regelmäßig Zeit nehmen.

Ähnliche Beiträge

Schwierige Situationen – zwei Gefühle helfen

Wenn der Alltag schwierig ist, kannst du dir zwei starke Partner an deine Seite holen.

Letzten Beiträge

Fasching in Franken 2023

Alles gut markiert!